Guna Yala – ¡A toda vela rumbo a América del Sur!

Seit Stunden rollen wir nun schon von einer Seite unserer Koje auf die andere. Alle vier haben wir uns bereits mehrfach übergeben und fragen uns immer wieder, warum wir eigentlich nicht nach Kolumbien geflogen sind. Nachdem die erste Nacht unseres Segeltörns noch halbwegs erträglich war, türmen sich nun am nächsten Morgen zwei Meter hohe Wellen vor unserem Bullauge auf. „Guna Yala – ¡A toda vela rumbo a América del Sur!“ weiterlesen

Panamá – ¡Van llegando!

„Panama”, sagte der kleine Mika, „ist unser Traumland, denn Panama riecht von oben bis unten nach Bananen. Nicht wahr, Marla?” *

„Oh, wie schön ist Panama!“ * Was unsere Kinder schon lange wussten, hat uns Erwachsene gehörig überrascht. Wir reisen auf der karibischen Seite nach Panama ein und erleben das Land hier ganz anders, als wir es uns vorgestellt hatten.

„Panamá – ¡Van llegando!“ weiterlesen

Panama “Pour le plus grand bien du monde”

Etoile de mer dans les eaux turquoises de Bocas del Torro.

Avant de traverser le Panama, nous ne savions pas grand-chose du pays. Pour ma part, juste des restes de mes cours d’histoire sur les déboires français lors de la tentative de construction du canal en 1880 et le scandale des « paradis fiscaux » lors de la publication des fuites « Panama Papers »*. Mais comme partout où nous passons avec un peu de réticence a priori, nous sommes agréablement surpris et charmés.

„Panama “Pour le plus grand bien du monde”“ weiterlesen